Datenschutzerklärung für die Schufa

Datenschutzerklärung für die Schufa

Einwilligung zur Übermittlung von Daten – SCHUFA-Klausel zu Kreditanträgen – freiwillig
Ich willige ein, dass das Kreditinstitut der SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, Daten über die Beantragung, die Aufnahme (in jedem Fall Kreditnehmer und Kreditbetrag bzw. Limit sowie bei Ratenkrediten zusätzlich Laufzeit und Ratenbeginn) und vereinbarungsgemäße Abwicklung (z. B. vorzeitige Rückzahlung, Laufzeitverlängerung) dieses Kredits übermittelt. Unabhängig davon wird das Kreditinstitut der SCHUFA auch Daten über seine gegen mich bestehenden fälligen Forderungen übermitteln. Dies ist nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 28a Absatz 1 Satz 1) zulässig, wenn ich die geschuldete Leistung trotz Fälligkeit nicht erbracht habe, die Übermittlung zur Wahrung berechtigter Interessen des Kreditinstituts oder Dritter erforderlich ist und die Forderung vollstreckbar ist oder ich die Forderung ausdrücklich anerkannt habe oder ich nach Eintritt der Fälligkeit der Forderung mindestens zweimal schriftlich gemahnt worden bin, das Kreditinstitut mich rechtzeitig, jedoch frühestens bei der ersten Mahnung, über die bevorstehende Übermittlung nach mindestens vier Wochen unterrichtet hat und ich die Forderung nicht bestritten habe oder das der Forderung zugrunde liegende Vertragsverhältnis aufgrund von Zahlungsrückständen vom Kreditinstitut fristlos gekündigt werden kann und das Kreditinstitut mich über die bevorstehende Übermittlung unterrichtet hat. Darüber hinaus wird das Kreditinstitut der SCHUFA auch Daten über sonstiges nichtvertragsgemäßes Verhalten (z.B. betrügerisches Verhalten) übermitteln. Diese Meldungen dürfen nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 28 Absatz 2) nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen des Kreditinstituts oder Dritter erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse des Betroffenen an dem Ausschluss der Übermittlung überwiegt. Insoweit befreie ich das Kreditinstitut zugleich vom Bankgeheimnis. Die SCHUFA speichert und nutzt die erhaltenen Daten. Die Nutzung umfasst auch die Errechnung eines Wahrscheinlichkeitswertes auf Grundlage des SCHUFA-Datenbestandes zur Beurteilung des Kreditrisikos (Score). Zum Zwecke der Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung eines Vertragsverhältnisses im Rahmen der Risikostreuung werden Wahrscheinlichkeitswerte für Ihr zukünftiges Verhalten erhoben oder verwendet. Zur Berechnung dieser Wahrscheinlichkeitswerte werden auch Anschriftendaten genutzt. Die erhaltenen Daten übermittelt sie an ihre Vertragspartner im Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz, um diesen Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Vertragspartner der SCHUFA sind Unternehmen, die aufgrund von Leistungen oder Lieferung finanzielle Ausfallrisiken tragen (insbesondere Kreditinstitute sowie Kreditkarten- und Leasinggesellschaften, aber auch etwa Vermietungs-, Handels-, Telekommunikations-, Energieversorgungs-, Versicherungs- und Inkassounternehmen). Die SCHUFA stellt personenbezogene Daten nur zur Verfügung, wenn ein berechtigtes Interesse hieran im Einzelfall glaubhaft dargelegt wurde und die Übermittlung nach Abwägung aller Interessen zulässig ist. Daher kann der Umfang der jeweils zur Verfügung gestellten Daten nach Art der Vertragspartner unterschiedlich sein. Darüber hinaus nutzt die SCHUFA die Daten zur Prüfung der Identität und des Alters von Personen auf Anfrage ihrer Vertragspartner, die beispielsweise Dienstleistungen im Internet anbieten. Ich kann Auskunft bei der SCHUFA über die mich betreffenden gespeicherten Daten erhalten. Weitere Informationen über das SCHUFA-Auskunfts- und Score-Verfahren sind unter www.meineschufa.de abrufbar. Die postalische Adresse der SCHUFA lautet: SCHUFA Holding AG, Verbraucherservice, Postfach 5640, 30056 Hannover. Weiterhin bin ich einverstanden, dass die Bank zur Prüfung der Kreditanfrage eine Auskunft über die zu meiner Person gespeicherten Daten bei InFoScore Consumer Data GmbH, der INFORMA Unternehmensberatung oder ähnlichen Auskunfteien einholt. Der Kreditnehmer willigt ein, dass die Die Internationale Finanz GmbH die bei der Schufa vorhandenen und im Rahmen dieser Anfrage an die Bank übermittelten Informationen (z. B. laufende Kredit, bestehende Girokonten und Kreditkartenverträge sowie ggf. Aussagen zum Zahlungsverhalten) angezeigt werden. Die Internationale Finanz GmbH nutzt diese Schufa-Informationen ausschließlich im Rahmen der aktuellen individuellen Beratung und zur kompetenten Unterstützung bei der Antragstellung. Der Kreditnehmer erklärt sich ferner damit einverstanden, dass die Die Internationale Finanz GmbH die Daten an vom Kreditnehmer beauftragte Vermittler unter Einhaltung des Datenschutzes zur Kenntnis gibt.

Befreiung vom Bankgeheimnis –freiwillig

Zum Zwecke der besseren Beratung erkläre ich mich – jederzeit einseitig schriftlich zu widerrufen – einverstanden, dass persönliche Daten für die Kreditbeantragung und während der Kreditlaufzeit zwischen Bank, Auskunfteien, Versicherungsgesellschaften, Bausparkassen und der Die Internationale Finanz GmbH ausgetauscht werden dürfen und befreie hiermit die Bank vom Bankgeheimnis.

Datenspeicherung und laufende Betreuung

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir gemachten Angaben elektronisch oder andersartig ( z.B. in Akten oder Dateien ) gespeichert und verarbeitet werden. Des Weiteren ermächtige ich den Makler diese Daten an Dritte weiterzuleiten. Weiterhin bin ich – jederzeit einseitig schriftlich zu widerrufen – damit einverstanden, dass mich der Makler in regelmäßigen
Abständen über neue Angebote telefonisch sowie schriftlich informiert und bewirbt.

Vereinbarung über einen Hausbesuch

Ich bin davon unterrichtet worden, dass gem. § 56, Abs. 1, Ziffer 6 der Gewerbeordnung der Abschluss sowie die Vermittlung von Darlehensgeschäften außerhalb der Geschäftsräume grundsätzlich nur gestattet ist, sofern der Makler zu einem Hausbesuch beim Kunden bestellt wurde. Ist der Kreditantrag in den Geschäftsräumen des Maklers zustande gekommen, so versichere ich zu diesem Zweck auf ihre Veranlassung hin die Geschäftsräume aufgesucht zu haben. Ist der Kreditantrag während eines Hausbesuches zustande gekommen, so versichere ich die Bestellung
des Maklers zu diesem Zweck.

Geschäftsbesorgungsvereinbarung / Vorvertragliche Information nach Art. 247 §13 BGBEG

Der Auftraggeber erteilt hiermit dem Makler ab Unterschriftsdatum – jederzeit einseitig schriftlich zu widerrufen – den Auftrag zur Vermittlung eines oder mehrerer Darlehensverträge zur Gewährung eines Bankdarlehens ohne das der Makler einen Erfolg schuldet. Der Makler wird bevollmächtigt, den Auftraggeber zu vertreten und alle für die Darlehensausreichung erforderlichen Maßnahmen
zu treffen.
Der Makler ist nicht für einen oder mehrere bestimmte Darlehensgeber, sondern als unabhängiger Vermittler tätig. Es erfolgen Vermittlungen in den Bereichen: Privatkredit, Immobilienfinanzierung und Geschäftsfinanzierung u. a. an folgende Banken: Commerzbank, DSL-Bank, UniCredit, Berliner Volksbank, Bank von Essen, Berliner Sparkasse, Mittelbrandenburgische Sparkasse, Sparkasse MOL, BHW Bank, BHW Bausparkasse, Sparda-Bank, Wüstenrot-Bank, Wüstenrot Bausparkasse, Bankhaus Dr. Masel, Credit Europe, Oyak Anker Bank, KfW, SWK Bank, ABK Bank, Credit Bank Straubing, SKG Bank, DKB Bank, Sigma Kreditbank, Hanseatic Bank. Für die Vermittlung von Darlehen erhält der Makler von den Darlehensgebern eine Provision in der Bandbreite von 0% bis 3% des Darlehensbetrages im Bereich der Immobilienfinanzierung / Privatdarlehen und von 0% bis 8% im Bereich Privatkredit / Konsumentenkredit und sonstigen Kreditarten. Die Provisionshöhe variiert in Abhängigkeit vom Darlehnsgeber, Finanzierungsprodukt, Konditionen, Art und Umfang. Eventuelle Provisionen, die der Makler erhält, resultieren aus Zinszahlungen, Prämien oder ggf. anfallenden Abschlussgebühren, die dem Auftraggeber vom Kreditinstitut in Rechnung gestellt werden. Das heißt, dass die Dienstleistung des Maklers durch die laufenden Raten oder Gebühren bezahlt wird. Möglicherweise kann vom Kreditinstitut auf Grund bestimmter Umsatz- und Qualitätsvorgaben eine Bonuszahlung an den Makler erfolgen, welche aber zum heutigen Zeitpunkt noch nicht fest steht. Die genannten Gebühren sind nicht laufzeitabhängig und werden bei vorzeitiger Rückzahlung des vermittelten Darlehens nicht, auch nicht anteilig, zurück erstattet. Eine weitere Vermittlungsprovision oder Nebenentgelte ist vom Auftraggeber nicht zu zahlen, außer sie wird im Darlehensvermittlungsvertrag gesondert vereinbart. Verauslagte Notarkosten u. ä. sind gegen Rechnung zu erstatten, wenn dies vorab vereinbart wurde. Um die erfolgreiche Vermittlungstätigkeit zu gewährleisten ist es notwendig, alle benötigten Unterlagen, sowie alle Auskünfte und Angaben zur Bonität ohne schuldhafte Verzögerung zur Verfügung zu stellen bzw. zu erteilen. Diese Verpflichtung bezieht sich auf alle Auftraggeber. Verstöße hiergegen berechtigen zur jederzeitigen Kündigung dieses Vertrages sowie daraus vermittelter Darlehensverträge. Für den Fall, dass eine der genannten Vertragsbedingungen unwirksam werden sollte, bleiben die übrigen Vertragsbedingungen weiterhin wirksam. Die Vertragsparteien sind verpflichtet, in einem solchem Fall ggf. die unwirksame Bestimmung entsprechend dem Sinne dieses Vertrages im gegenseitigen Einvernehmen durch eine andere zu ersetzen, durch die der beabsichtigte Vertragszweck, soweit dies möglich ist, in rechtlich zulässiger Weise erreicht werden kann. Das gleiche gilt für den Fall, dass die erforderliche Regelung einiger Punkte in dem Vertrag übersehen worden ist. Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten ist, soweit gesetzlich zulässig, der Sitz des Maklers. Ich erkläre, dass der Abschluss dieses Vertrages unabhängig von dem Abschluss sonstiger Verträge zustande gekommen ist. Mir wurde keine Kreditzusage erteilt und keinerlei Nebenabreden sowie Provisionsabsprache getroffen. Bei mehreren Auftraggebern gilt sinngemäß die Mehrzahl.

Bestätigung

Mit absenden des Formulars bestätige ich, dass die gemachten Angaben, insbesondere die Selbstauskunft wahrheitsgemäß sind und ich die vorstehenden Vermittlungsbedingungen und Vereinbarungen verstanden habe und vollinhaltlich einverstanden bin. Eine Kopie habe ich erhalten.